Sensorrotierende Messgeräte

Mit unserer neuen Generation von Spindelformmessern lassen sich besonders schwere und nicht rotationssymmetrische Werkstücke wie zum Beispiel Zylinderblöcke, Kurbelwellen oder Kurbelgehäuse hochgenau messen. Die Geschwindigkeit der direkt angetriebenen, luftgelagerten Achsen ist beim RONDCOM 76 bis zu dreimal so hoch wie bei herkömmlichen Spindelformmessern.
Das RONDCOM 73 wurde speziell für kleinere Werkstücke mit hohem Präzisionsanspruch konzipiert, bei denen die Genauigkeit der Koordinatenmessmaschinen (KMG) nicht mehr ausreicht. Durch sein kompaktes Design und der Autobalance des Messsystems können auch Werkstücke größerer Durchmesser ohne manuelle Tasterverschiebung in der R-Achse manuell aber auch im CNC Ablauf vermessen werden.
RONDCOM 73
Kompaktes Design und großer Messbereich Mehr dazu
RONDCOM 76
Der hochgenaue Spindelformtester für überdimensionale Werkstücke in der Automobilindustrie Mehr dazu